Logo der RWTH Aachen
Gender Mainstreaming

„Gender Mainstreaming besteht in der Reorganisation, Entwicklung und Evaluation von Entscheidungsprozessen in allen Politikbereichen und Arbeitsbereichen einer Organisation. Das Ziel von Gender Mainstreaming ist es, in alle Entscheidungsprozesse die Perspektive des Geschlechterverhältnisses einzubeziehen und alle Entscheidungsprozesse für die Gleichstellung der Geschlechter nutzbar zu machen.“
Expertenkommission der Europäischen Kommission 1999

Damit kann das Konzept des Gender Mainstreaming sowohl als normative politische Strategie wie auch als radikaler Reorganisationsansatz verstanden werden.

Die Bedeutungen von Gender und Mainstreaming lassen sich auch genauer definieren.