Logo der RWTH Aachen
Gender and Science

Geschlechterforschung (Gender Studies) hinterfragt die „Bedeutung des Geschlechts für die Wissenschaften“(Gender and Science). Deshalb arbeitet Geschlechterforschung sowohl disziplinär als auch interdisziplinär und transdiziplinär. Die Impulse für Forschungsfragen kommen aus der Schnittfläche und Verknüpfung der jeweiligen Fächer, der Forderung nach Effizienz, Spezialisierung und dem Kanon der einzelnen Disziplinen. Diesem Impuls nachgebend verfolgt die Geschlechterforschung eine Doppelstrategie von wissenschaftlicher Innovation und gesellschaftlicher Veränderung in den sich immer mehr ausdifferenzierenden Disziplinen.

Neben der Frage nach der Beteiligung von Frauen in der Wissenschaft (Women in Science) stehen Fragen nach möglichen Konsequenzen für die Wahl und Darstellung der wissenschaftlichen Gegenstände, Methoden und Zielperspektiven (Science of Gender) bis hin zu den grundsätzlichen Fragen nach Objektivität, Wertfreiheit und Geltung naturwissenschaftlichen Wissens (Gender in Science).